Read more about the article Wirecard-Betrüger und Russlandspion frönte an der Côte d’Azur dem süßen Leben
Fahndungsplakat des Polizeipräsidiums München

Wirecard-Betrüger und Russlandspion frönte an der Côte d’Azur dem süßen Leben

"Nizza im Hochsommer, das Mittelmeer plätschert träge gegen die Kaimauern des Jachthafens. Ein Mann mit kurz geschorenen dunklen Haaren, schwarzem Anzug und blütenweißem Hemd hält strammen Schrittes auf einen Kutter zu. Ein zweiter Mann trägt ihm den Koffer. Auf dem Achterdeck der Poseidon III läuft nervös lachend eine attraktive Frau auf und ab: groß, blond, im Wind flatterndes Sommerkleid. Ihr Name ist Natalja Slobina, sie ist die russische Geliebte von Jan Marsalek, einem der inzwischen meistgesuchten Männer Europas." So schmonzettig wie diese Woche liest sich ein Reportage-Reißer selten. Das Idyll währt denn auch nicht lange in der aufsehenerregenden Enthüllungsgeschichte des…

WeiterlesenWirecard-Betrüger und Russlandspion frönte an der Côte d’Azur dem süßen Leben
Read more about the article Gemälde als Geiseln: In Südfrankreich lebender Russe will Assange freipressen
Andrej Molodkin (l.) will Wikileaks-Gründer Julian Assange (r.) auf spektakuläre Weise freipressen. Fotos: Andrei Molodkin, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons + David G. Silvers, Cancillería del Ecuador — https://www.flickr.com/photos/dgcomsoc/14933990406/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/

Gemälde als Geiseln: In Südfrankreich lebender Russe will Assange freipressen

Seit bald fünf Jahren sitzt Wikileaks-Gründer Julian Assange im Hochsicherheitsgefängnis in Belmarsh bei London. Eine Anhörung vor Gericht ist in dieser Woche für den Australier vermutlich die letzte Chance, sich gegen seine Auslieferung zu wehren. In den USA soll ihm wegen Spionagevorwürfen der Prozess gemacht werden. Ihm droht eine Haftstrafe von 175 Jahren. Jetzt hat ein in Südfrankreich lebender russischer Künstler gedroht, 16 Gemälde von Picasso, Rembrandt und Warhol im Gesamtwert von etwa 42 Millionen Euro zu zerstören, sollte dem inzwischen schwer kranken Assange "etwas zustoßen". Von Rolf Liffers Aktueller Hintergrund der ungewöhnlichen Aktion von Andrej Molodkin ist eine zweitägige…

WeiterlesenGemälde als Geiseln: In Südfrankreich lebender Russe will Assange freipressen
Read more about the article Sensationsfund vor Sardinien: Zehntausende antiker Münzen entdeckt
Ein Hobbytaucher hat vor der Küste Sardiniens Unmengen antiker Münzen gefunden. Symbolfoto/Sardinien: papaveru auf Pixabay

Sensationsfund vor Sardinien: Zehntausende antiker Münzen entdeckt

Ein Privatmann ist bei einem Tauchgang vor Sardinien in geringer Tiefe auf „metallische Überreste“ gestoßen. Nach Angaben des italienischen Kulturministeriums handelt es sich um schätzungsweise 30.000 bis 50.000 sehr gut erhaltene Münzen aus dem antiken Rom. Da es in Italien verboten ist, Kulturschätze aus dem Meer zu bergen, ja, selbst das Sammeln von Steinen am Strand, mussten speziell geschulte Taucher im Auftrag der Abteilung für Unterwasserarchäologie im Gebiet von Arzachena anrücken. Nach bisherigen Erkenntnissen stammen die großen Bronzemünzen aus dem 3. oder 4. Jahrhundert nach Christus Die Archäologen hoffen, bald auch auf ein Schiffswrack zu stoßen, das das Geld an…

WeiterlesenSensationsfund vor Sardinien: Zehntausende antiker Münzen entdeckt
Read more about the article Neuer deutsch-französischer Wirtschaftsclub für die Côte d’Azur
Im Strand-Restaurant des Carlton in Cannes hat der neue Wirtschaftsclub seinen Launch gefeiert. Foto: AS

Neuer deutsch-französischer Wirtschaftsclub für die Côte d’Azur

Fulminant hat der neue deutsch-französische Wirtschaftsclub der Côte d’Azur, CAFA@CA, seinen Einstand gegeben: Rund 70 internationale Gäste und hochkarätige Redner aus Wirtschaft und Politik waren Mitte Oktober der Einladung zum Gründungsabend ins Hotel Carlton an der Croisette in Cannes gefolgt. Damit hat der 20. Club des CAFA-Netzwerkes (Clubs d’Affaires Franco-Allemands) in Deutschland und Frankreich offiziell seine Mission angetreten, die regionale wirtschaftliche Zusammenarbeit mit dem Nachbarland zu stärken. Empfang am Strand des Carlton... ...mit Blick in den Sonnenuntergang. Angeregte Gespräche unter den Gästen CAFA@CA-Präsident Arnaud Auerbach Generalkonsul Fried-Hansel Nielsen Olena Kushakovska, SAP Labs France Christiane Amiel, stellv. Bürgermeisterin Nizza Häppchen passend…

WeiterlesenNeuer deutsch-französischer Wirtschaftsclub für die Côte d’Azur
Read more about the article Neuer Generalkonsul stellt sich vor
Der neue deutsche Generalkonsul in Marseille, Fried-Hansel Nielsen

Neuer Generalkonsul stellt sich vor

Der neue Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Marseille, Fried-Hansel Nielsen, nutzte den Tag der deutschen Einheit, 3. Oktober, um sich der deutsch-französischen Community vor Ort vorzustellen. https://azurblau.fr/wp-content/uploads/2023/10/IMG_3148.mov Beim Empfang im Parc de Bagatelle, Stadtteilrathaus des 4. Sektors in Marseille, begrüßte er unter anderem die Stadtteilbürgermeisterin Olivia Fortin (6. und 8. Arrondissement) und den Präfekten der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA), Christophe Mirmand. Fried-Hansel Nielsen hat seinen Dienst im Generalkonsulat in Marseille vor zwei Monaten angetreten. Er folgt auf Generalkonsulin Clarissa Duvigneau, die als Botschafterin nach Island berufen wurde.

WeiterlesenNeuer Generalkonsul stellt sich vor
Read more about the article Papst in Marseille: „Tragödien von Ertrinkenden nicht länger mitansehen“
Der Papst sprach auch in der Basilika „Notre-Dame de la Garde“, dem Wahrzeichen von Marseille. Foto: AS

Papst in Marseille: „Tragödien von Ertrinkenden nicht länger mitansehen“

Papst Franziskus hat am gestrigen Samstag in Marseille dazu aufgerufen, dem Schicksal der im Mittelmeer ertrinkenden Flüchtlinge nicht länger tatenlos zuzusehen. „Wir sind alle Geschwister“, sagte er bei der als Privatbesuch deklarierten Stippvisite im Mutter-Teresa-Haus im Marseiller Stadtteil Saint Mauront. Statt aber als Geschwister zu leben, fordere die aktuelle Leitkultur geradezu dazu auf, sich "als Feinde oder als Fremde" zu betrachten. Geschwisterlichkeit, fuhr der Papst fort, „geht hinaus über politische und religiöse Gedanken." Das Haus der Missionarinnen der Nächstenliebe versorgt pro Tag bis zu 250 Bedürftige mit "Essen und einem offenen Ohr", erklärte Crosvita, eine der Schwestern. Einige davon seien…

WeiterlesenPapst in Marseille: „Tragödien von Ertrinkenden nicht länger mitansehen“
Read more about the article Der Papst kommt: Marseille im Ausnahmezustand
Die Hafenstadt Marseille erhält am Freitag seltenen Besuch. Foto: AS

Der Papst kommt: Marseille im Ausnahmezustand

Das hat es 500 Jahre nicht gegeben. Jetzt kann Marseille endlich wieder sagen: "Habemus papam". Denn am kommenden Wochenende kommt Papst Franziskus zu Besuch in die Hafenstadt. Aus Sicherheitsgründen wird dann die halbe Stadt für den Durchgangsverkehr gesperrt sein. Dabei betont der Oberhirte der katholischen Kirche ausdrücklich, er plane keinen Staatsbesuch, sondern lediglich einen "mediterran-regionalen Pastoralbesuch". Seine zweitägige Visite vom 22. bis zum 23. September gelte ausschließlich der Mittelmeer-Metropole. Im Mittelpunkt stünden Probleme und Chancen der Migration. Gleichwohl hält es Staatspräsident Emmanuel Macron nach eigenen Angaben für Ehrensache, dem Programm in der zweitgrößten Stadt Frankreichs zumindest einen Tag lang beizuwohnen.…

WeiterlesenDer Papst kommt: Marseille im Ausnahmezustand

Villa für Haustiere – Aufdringlicher Eulenfotograf – Lamas in Gefahr

“Streiflichter” – unter dieser Rubrik stellen wir wöchentlich wissenswerte Kurzinfo von der Côte d’Azur und aus der Provence zusammen. Diesmal dreht sich alles ums liebe Vieh. Von Rolf Liffers. Alles für die Katz: Millionen-Villa für Haustiere Im nächsten Jahr werden rund hundert Katzen, Hunde und - zumindest - ein Schwein in eine anderthalb Millionen Euro teure Villa in Cagnes-sur-Mer (Alpes-Maritimes) einziehen. Hintergrund: Eine Wohltäterin hat einer Tierschutzorganisation ihr opulentes, 300 Quadratmeter großes Haus vermacht. Bedingung: Das Haus muss zuvor katzengerecht umgestaltet werden. Außerdem müssen die neuen Eigentümer das Grab der verstorbenen Spenderin pflegen.Die Geschichte erinnert an "Aristocats", den berühmten Zeichentrickfilm…

WeiterlesenVilla für Haustiere – Aufdringlicher Eulenfotograf – Lamas in Gefahr
Read more about the article (Anfang vom) Ende der Trotinetten jetzt auch in Marseille
Jetzt auch in Marseille vom Bannstrahl des Bürgermeister getroffen: zunächst 1500 Elektroroller. Foto: Liffers

(Anfang vom) Ende der Trotinetten jetzt auch in Marseille

azurblau.fr hatte es schon geahnt: Marseilles’ Bürgermeister Benoît Payan hat mit sofortiger Wirkung zunächst 1500 von den Elektro-Trotinetten verboten, die in zunehmender Zahl durch das Stadtgebiet flitzten. Wie berichtet, war Paris bereits am 1. September nach einer Volksabstimmung die erste europäische Hauptstadt gewesen, die die Selbstbedienungsroller aus dem Verkehr zog. Seit vergangenen Montag gilt das nun auch für Marseille. Gegenüber Radio France Bleu Provence bestätigte Payan: „Es gibt 4000 Elektroroller in Marseille, und ich habe beschlossen, anderthalb tausend davon sofort und schnell zu entfernen.” Ein Grund sei gewesen, dass die Betreiber zu oft und zu langsam auf regulierende behördliche Sicherheitsanordnungen…

Weiterlesen(Anfang vom) Ende der Trotinetten jetzt auch in Marseille

Chagall, Matisse, Miró – Franzosen trinken weniger Wein – Neuer Wanderführer

“Streiflichter” – unter dieser Rubrik stellen wir wöchentlich wissenswerte Kurzinfo von der Côte d’Azur und aus der Provence zusammen. Viel Spaß beim Schmökern! Von Rolf Liffers. Freunde des Südens und der Druckgrafik: Chagall, Matisse, Miró Arbeiten von Matisse nehmen im Folkwang-Museum breiten Raum ein - zu seinen Arbeiten gehört auch sein Plakat "Arbeit und Freude" in Nizza."Die kleine Katze" (Farblithografie) von Miró wurde von den Besuchern sogleich ins Herz geschlossenZurück zu den Wurzeln: So sahen Handpressen für Lithographie um 1890 aus - eine von ihnen wird nun in Essen gezeigt. Im Hintergrund links das weltberühmte Veranstaltungsplakat "Ambassadeurs" (Aristide Bruant in…

WeiterlesenChagall, Matisse, Miró – Franzosen trinken weniger Wein – Neuer Wanderführer