Read more about the article Neue Kulturmetropole? – Lust auf Antibes – Macrons Stieftochter schreibt Roman
Fotos: (1) Toulon - Fischer.floriana, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons - (2) Plakat der Ausstellung im Museum Folkwang, Roger Broders (1883–1953) - (3) Cover des Romans von Macron-Stieftochter Tiphaine Auzière

Neue Kulturmetropole? – Lust auf Antibes – Macrons Stieftochter schreibt Roman

Unsere Streiflichter führen uns diese Woche von Toulon über Antibes nach Essen und Münster. Saint-Tropez und Monaco tauchen ebenfalls auf. Und dazu eine Leseempfehlung für das erste Buch von Brigitte Macrons Tochter. Von Rolf Liffers. Toulon will Kulturmetropole werden und es bald mit Mailand und Barcelona aufnehmen Blick vom Fort Napoléon auf die Hafenstadt Toulon, Hauptstadt des Departements Var. Foto: Fischer.floriana, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons Lange Zeit galt Toulon als schäbige, gefährliche Hafenstadt am Meer, ja - als Aschenbrödel der Côte d’Azur. Und weil die Hauptstadt des Departements Var deshalb von fast allen internationalen Reiseführern totgeschwiegen wurde,…

WeiterlesenNeue Kulturmetropole? – Lust auf Antibes – Macrons Stieftochter schreibt Roman
Read more about the article Wirecard-Betrüger und Russlandspion frönte an der Côte d’Azur dem süßen Leben
Fahndungsplakat des Polizeipräsidiums München

Wirecard-Betrüger und Russlandspion frönte an der Côte d’Azur dem süßen Leben

"Nizza im Hochsommer, das Mittelmeer plätschert träge gegen die Kaimauern des Jachthafens. Ein Mann mit kurz geschorenen dunklen Haaren, schwarzem Anzug und blütenweißem Hemd hält strammen Schrittes auf einen Kutter zu. Ein zweiter Mann trägt ihm den Koffer. Auf dem Achterdeck der Poseidon III läuft nervös lachend eine attraktive Frau auf und ab: groß, blond, im Wind flatterndes Sommerkleid. Ihr Name ist Natalja Slobina, sie ist die russische Geliebte von Jan Marsalek, einem der inzwischen meistgesuchten Männer Europas." So schmonzettig wie diese Woche liest sich ein Reportage-Reißer selten. Das Idyll währt denn auch nicht lange in der aufsehenerregenden Enthüllungsgeschichte des…

WeiterlesenWirecard-Betrüger und Russlandspion frönte an der Côte d’Azur dem süßen Leben
Read more about the article Xavier Dolan wird Vorsitzender der Sonderjury von Cannes
Xavier Dolan (3.v.r.) war schon oft Gast der Filmfestspiele Cannes. Hier 2016 an der Seite von Gaspard Ulliel, Léa Seydoux, Marion Cotillard, Vincent Cassel und Nathalie Baye (v.l.) vor der Premiere seines Filmes "Juste la fin du monde". Foto: Georges Biard, CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons

Xavier Dolan wird Vorsitzender der Sonderjury von Cannes

In Deutschland ist er nicht so bekannt. In Frankreich war er schon fast wieder vergessen, weil er seit Jahren keine Kinofilme mehr auf die große Leinwand gebracht hat. Jetzt aber ist Xavier Dolan wieder in aller Munde, weil der mehrfach ausgezeichnete junge kanadische Regisseur und Filmproduzent zum Präsidenten der Jury für die renommierte Nebenreihe "Un certain regard" der 77. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 2024 auserkoren worden ist. Wer dem Gremium sonst noch angehören wird, soll am 11. April bekanntgegeben werden.Nach Angaben der Festspiel-Organisatoren hat sich der 34-jährige Québecois als "von dieser Ehre überwältigt" gezeigt. Zugleich habe er erklärt, "noch mehr,…

WeiterlesenXavier Dolan wird Vorsitzender der Sonderjury von Cannes
Read more about the article WhatsApp-Mitbegründer Koum kauft Schloss am Cap d’Antibes
Jan Koum, Mitbegründer von WhatsApp, soll das luxuriöse Château de la Garoupe am Cap d’Antibes für schlappe 65 Millionen Euro erworben haben

WhatsApp-Mitbegründer Koum kauft Schloss am Cap d’Antibes

Pablo Picasso und Ernest Hemingway waren hier gern zu Gast und - nicht zu vergessen - Winston Churchill. Jetzt soll der Mitbegründer von WhatsApp, Jan Koum, das luxuriöse Schloss de la Garoupe am Cap d’Antibes zum "Schnäppchenpreis" erworben haben. Von Rolf Liffers. https://azurblau.fr/wp-content/uploads/2024/02/Chateau-Garoupe-kurz.mp4 Wie aus zuverlässigen Quellen verlautet, war der Wert der Immobilie auf 158 Millionen Euro geschätzt worden. Letztendlich hat der 47-jährige gebürtige Ukrainer aber nur 65 Millionen hinblättern müssen. Gemessen an seinem Schätzvermögen von 14 Milliarden Euro, hat er das legendäre Anwesen also sozusagen aus der Portokasse bezahlen können. Vorheriger Privateigentümer war der russische Oligarch und Putin-Feind Boris…

WeiterlesenWhatsApp-Mitbegründer Koum kauft Schloss am Cap d’Antibes
Read more about the article Gemälde als Geiseln: In Südfrankreich lebender Russe will Assange freipressen
Andrej Molodkin (l.) will Wikileaks-Gründer Julian Assange (r.) auf spektakuläre Weise freipressen. Fotos: Andrei Molodkin, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons + David G. Silvers, Cancillería del Ecuador — https://www.flickr.com/photos/dgcomsoc/14933990406/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/

Gemälde als Geiseln: In Südfrankreich lebender Russe will Assange freipressen

Seit bald fünf Jahren sitzt Wikileaks-Gründer Julian Assange im Hochsicherheitsgefängnis in Belmarsh bei London. Eine Anhörung vor Gericht ist in dieser Woche für den Australier vermutlich die letzte Chance, sich gegen seine Auslieferung zu wehren. In den USA soll ihm wegen Spionagevorwürfen der Prozess gemacht werden. Ihm droht eine Haftstrafe von 175 Jahren. Jetzt hat ein in Südfrankreich lebender russischer Künstler gedroht, 16 Gemälde von Picasso, Rembrandt und Warhol im Gesamtwert von etwa 42 Millionen Euro zu zerstören, sollte dem inzwischen schwer kranken Assange "etwas zustoßen". Von Rolf Liffers Aktueller Hintergrund der ungewöhnlichen Aktion von Andrej Molodkin ist eine zweitägige…

WeiterlesenGemälde als Geiseln: In Südfrankreich lebender Russe will Assange freipressen
Read more about the article „Charmantes kleines Monster“: Erinnerungen an wilde Jahre in Saint-Tropez
Schriftstellerin Françoise Sagan. (Foto Mitte: gettyimages.it, Domaine public, https://commons.wikimedia.org)

„Charmantes kleines Monster“: Erinnerungen an wilde Jahre in Saint-Tropez

Jetset und süßes Leben - das sind die Assoziationen, die einem beim Namen Françoise Sagan zuerst in den Sinn kommen. Mit ihrem in Saint-Tropez spielenden Debütroman "Bonjour tristesse" war das damals erst 19-jährige "charmante kleine Monster" (François Mauriac) über Nacht weltberühmt geworden. Wenig später, 1957, hatte Otto Preminger die Story in Le Lavandou (Departement Var) verfilmt - in Starbesetzung mit David Niven, Jean Seberg, Deborah Kerr, Juliette Greco und Mylène Demongeot in den Hauptrollen. Danach schrieb die verhinderte Literaturstudentin noch weitere rund 40 Bücher und zehn Theaterstücke. Von Rolf Liffers. Auf der Welle des Erfolgs geriet die Tochter aus einer…

Weiterlesen„Charmantes kleines Monster“: Erinnerungen an wilde Jahre in Saint-Tropez
Read more about the article Eiffelturm und Freiheitsstatue: Große Franzosen – deutsche Wurzeln
Alexandre Gustave Bönickhausen genannt Eiffel, Konstrukteur des Eiffelturms - aber auch vieler anderer Gebäude(teile), etwa an der Côte d’Azur. Foto Eiffel: USMC Archives from Quantico, USA, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons. Foto Eiffelturm: AS

Eiffelturm und Freiheitsstatue: Große Franzosen – deutsche Wurzeln

Weltweit haben die Medien um die Jahreswende an den Erbauer des Eiffelturms, Gustave Eiffel, erinnert, der vor 100 Jahren starb. Fast zeitgleich mit dem Todestag des großen Ingenieurs ist in dieser Woche ein Buch aus der Feder des Nizzarder Universitätsprofessors Yves Dao-Léna erschienen, das die Entstehungsgeschichte des Pariser Wahrzeichens aus einem eher ungewöhnlichen Blickwinkel nachzeichnet. Nach Quellen von azurblau.fr war Eiffel zumindest technisch auch maßgeblich an der Konstruktion der New Yorker Freiheitsstatue beteiligt. Künstlerischer Schöpfer der Statue of Liberty, von deren Original es an der Côte d’Azur zwei bescheidene Ableger gibt, war der Bildhauer Auguste Bartholdi, der mit Eiffel über…

WeiterlesenEiffelturm und Freiheitsstatue: Große Franzosen – deutsche Wurzeln
Read more about the article 100. Todestag Lenins: „Reha“ in Nizza und die Liebe brachten ihn wieder auf die Beine
Allgemeine Erschöpfung führte Lenin 1911 nach Südfrankreich – einige Jahre vor der Oktoberrevolution, bei der er und die kommunistischen Bolschewiki in Russland gewaltsam die Macht an sich rissen. In Nizza genoss der Revolutionsführer das milde Klima. Aber auch die Liebe verband den damals im Exil lebenden Umstürzler mit dem Hexagon.

100. Todestag Lenins: „Reha“ in Nizza und die Liebe brachten ihn wieder auf die Beine

Vor hundert Jahren - im Januar 1924 - ist in Gorki bei Moskau der Gründer der Sowjetunion, Wladimir Iljitsch Lenin, an den Spätfolgen eines blutigen Attentats und einer Reihe von Schlaganfällen gestorben. Er war erst 54 und schon seit langem gesundheitlich schwer angeschlagen. Immerhin hat er einen Erholungsurlaub in Nizza um 13 Jahre überlebt. Noch heute erinnert eine Gedenkplakette im Musikerviertel an seinen Aufenthalt im Hotel "Oasis" an der Rue Gounod. Die Stadt Petrograd indessen, die - ihm zu Ehren - in seinem Todesjahr auf Betreiben des Proletariats in Leningrad umbenannt worden war, heißt nach dem Zusammenbruch der UdSSR (1991)…

Weiterlesen100. Todestag Lenins: „Reha“ in Nizza und die Liebe brachten ihn wieder auf die Beine
Read more about the article „Pretty Woman“ Julia Roberts diese Woche an der Côte d’Azur
Julia Roberts im Jahr 2013. Archivfoto: GabboT, CC BY-SA 2.0 , via Wikimedia Commons

„Pretty Woman“ Julia Roberts diese Woche an der Côte d’Azur

Modedesigner Gianfranco Ferré bezahlte ihr schon 2006 für acht Werbeanzeigen, die binnen eines einzigen Tages im Kasten waren, fünf Millionen US-Dollar. Über ihre heutige Gage ist noch nichts durchgedrungen. Fest steht bisher nur: "Pretty Woman"-Star Julia Roberts ist seit dem Wochenende wieder an der Côte d’Azur. Diesmal steht sie für den 34-jährigen Marseiller Couturier Simon Porte Jacquemus vor der Kamera. Am Sonntag landete ihr Privatjet aus den USA in Nizza, wo der Hollywoodstar - zunächst unerkannt - eine Suite im Hotel Negresco an der Promenade des Anglais bezog. Ihr Aufenthalt wurde diskret behandelt. Zwar hatte man ihr standesgemäß einen roten…

Weiterlesen„Pretty Woman“ Julia Roberts diese Woche an der Côte d’Azur
Read more about the article Von Cannes nach Hollywood: Sandra Hüller für Oscar nominiert
Neun Filme aus dem Hauptwettbewerb in Cannes (sélection officielle) des letztjährigen Festivals sind in diesem Jahr bei den Oscars vertreten - mit insgesamt 26 Nominierungen in 16 verschiedenen Kategorien. Prädikat "hervorragend" für den Festival-Jahrgang 2023 in Cannes! Foto: Festival de Cannes

Von Cannes nach Hollywood: Sandra Hüller für Oscar nominiert

Erst mit Justine Triets "Anatomie eines Falles" bei den Internationalen Filmfestspielen von 2023 in Cannes als bester Film mit der Goldenen Palme ausgezeichnet, ist die deutsche Schauspielerin Sandra Hüller für den selben Film nun als beste Darstellerin für einen Oscar nominiert worden. Das hat die Filmakademie in Los Angeles bekannt gegeben. Es ist die erste Oscar-Nominierung für die aus Suhl in Thüringen stammende Schauspielerin, die in Leipzig lebt. Ob Sandra Hüller tatsächlich für ihre Hauptrolle in dem Justizdrama ausgezeichnet wird, entscheidet sich am 10. März bei der 96. Preisverleihung im Dolby Theatre von Hollywood. Neben Hüller haben auch zwei deutsche…

WeiterlesenVon Cannes nach Hollywood: Sandra Hüller für Oscar nominiert